AGB

Unsere nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) werden in Zusammenhang mit dem jeweiligen Angebot (Exposé) unwiderruflicher Bestandteil der beiderseitigen Vereinbarungen. Der Angebotsempfänger erkennt die nachstehenden Bedingungen bei Verwendung des Angebots wie folgt an:

1. Tätigkeit

Die Firma RING MEDIA Immobilien GmbH führt für Ihre Kunden als Makler eine entgeltliche Nachweis- oder/und Vermittlungstätigkeit aus. Falls nichts Gegenteiliges vereinbart ist, ist die Firma RING MEDIA Immobilien GmbH berechtigt, auch für den anderen Vertragspartner tätig zu werden.

Durch die Aufsichtsbehörde Stadtverwaltung Potsdam, Friedrich-Ebert-Straße 79-81, 14469 Potsdam wurde die Erlaubnis zur Ausübung eines Gewerbes nach § 34 c der Gewerbeordnung (GewO) erteilt.

2. Vertraulichkeit

Die Angebote und Mitteilungen der RING MEDIA Immobilien GmbH sind ausschließlich für den Empfänger bzw. den Auftraggeber bestimmt. Der Empfänger ist verpflichtet, die erhaltenen Informationen streng vertraulich zu behandeln und diese nicht ohne vorherige schriftliche Einwilligung der RING MEDIA Immobilien GmbH an Dritte weiterzugeben. Kommt infolge von Zuwiderhandlung gegen diese Verpflichtung durch unbefugte Weitergabe ein Vertrag zustande, hat der Empfänger bzw. Auftraggeber der RING MEDIA Immobilien GmbH Ersatz in Höhe der entgangenen Provision zu leisten, die im Erfolgsfall eingetreten wäre.

3. Vorkenntnis

Ist dem Angebotsempfänger die Verkäuflichkeit bzw. Vermietbarkeit des nachgewiesenen Objektes bereits bekannt, hat er dies der RING MEDIA Immobilien GmbH unverzüglich innerhalb von 5 Werktagen schriftlich mitzuteilen.

4. Vergütung

Mit Abschluss eines notariellen Kaufvertrages bzw. eines Mietvertrages durch Nachweis oder Vermittlung durch die RING MEDIA Immobilien GmbH ist die in dem jeweiligen Angebot ausgewiesene Provision zu deren Gunsten verdient und fällig. Für den Fall, dass der Vertrag zu von dem ursprünglichem Angebot abweichenden Bedingungen abgeschlossen wird oder kommt ein Vertrag über ein anderes Objekt des nachgewiesenen Vertragspartners zustande, so berührt dies den Provisionsanspruch nicht, sofern das abgeschlossene Geschäft von dem ursprünglichen Angebot in Bezug auf den wirtschaftlichen Erfolg nicht wesentlich abweicht oder identisch ist oder der Zuschlag bei einer Zwangsversteigerung erreicht wird. Entsprechendes gilt, wenn ein anderer als der ursprünglich angebotene Vertrag geschlossen wird (z. B. Kauf statt Miete). Der Provisionsanspruch bleibt auch dann bestehen, wenn der abgeschlossene Vertrag aufgrund auflösender Bedingungen oder Rücktrittsvorbehalts aufgelöst oder rückgängig gemacht wird, die nicht durch die RING MEDIA Immobilien GmbH zu vertreten sind.
Wird der Vertrag nicht durch den Angebotsempfänger selbst, sondern durch eine mit ihm mittelbar oder unmittelbar verbundene juristische oder natürliche Person getätigt, so bleibt der Angebotsempfänger gegenüber der RING MEDIA Immobilien GmbH so lange provisionspflichtig bis die vereinbarte Courtage durch den tatsächlichen Käufer/Mieter bezahlt wurde.

5. Folgegeschäfte

Der RING MEDIA Immobilien GmbH steht auch dann ein Provisionsanspruch zu, wenn in wirtschaftlichem und zeitlichem Zusammenhang zu einem von ihr vermittelten oder nachgewiesenen Vertrag weitere Verträge zwischen dem Angebotsempfänger und dem Eigentümer des angebotenen Objektes oder deren Rechtsnachfolgern zustande kommen.

6. Haftungsbeschränkung

Die von der RING MEDIA Immobilien GmbH in ihren Angeboten gemachten Angaben beruhen ausschließlich auf den ihr durch Dritte bzw. den Eigentümer erteilten Informationen. Eine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben in Exposés, Prospekten, Beschreibungen u. ä. kann die RING MEDIA Immobilien GmbH daher nicht übernehmen. Ebenso kann nicht ausgeschlossen werden, dass ein angebotenes Objekt nicht oder anderweitig verkauft oder vermietet wird.
Schadenersatzansprüche sind gegenüber der RING MEDIA Immobilien GmbH mit Ausnahme von vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten ausgeschlossen.

7. Schriftform

Sämtliche Nebenabreden, Änderungen oder Ergänzungen dieser AGB bedürfen der Schriftform.

8. Gerichtsstand

Gerichtsstand für Kaufleute ist Potsdam. Es gilt deutsches Recht.